Projekt - Kurzbeschreibungen

 

Gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds



SFAM170102Praxisnahe Berufliche Orientierung für Schülerinnen und Schüler mit Schwerbehinderung in den Schuljahren 2017/2018 bis 2019/2020 in dem Arbeitsagenturbereich Altenburg-Gera (Los Nr. 4)

Zielgruppe/Anzahl der Teilnehmer/Schularten

Die Maßnahme bietet eine praxisnahe Berufsorientierung für schwerbehinderte Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf für alle weiterführenden allgemein bildenden Schulen.

Maßnahmeziel und -inhalt
Die Maßnahme dient der individuellen Vorbereitung und Begleitung des Übergangs schwerbehinderter Schülerinnen und Schüler von der Schule in die Arbeitswelt. Die Praxiserfahrungen werden im Rahmen von Berufsfelderkundungen und Berufsfelderprobungen vermittelt, geschlechtersensibel durchgeführt und finden außerhalb der Schule in den beruflichen Ausbildungsstätten und in Unternehmen mit sozialpädagogischer Begleitung statt. Ziel ist es Teilhabebarrieren frühzeitig zu erkennen und gezielt abzubauen, sowie die Berufswahlreife und Berufswahlkompetenz der Schülerinnen und Schüler zu stärken. Die Maßnahmen sollen Alternativen zur Werkstatt für behinderte Menschen erschließen und die berufliche Integration auf den allgemeinen Arbeitsmarkt vorbereiten.


SFAM170065Kurzbeschreibung der Maßnahme "Praxisnahe Berufsorientierung in den Schuljahren 2017/2018 in der Gebietskörperschaft Landkreis Greiz"

Die Zielgruppe sind Schüler mit sonderpädagogischen Förderbedarf im Bereich Lernen, mit körperlichen Einschränkungen sowie Schüler mit Auffälligkeiten in der emotionalen und sozialen Entwicklung. Folgende Schülerzahlen sind geplant:

Maßnahmeziel und -inhalt unter Berücksichtigung der "Landesstrategie Berufsorientierung"

Die Schüler sollen in altersgemäßer Form in die Arbeits- und Berufswelt eingeführt werden. Dabei soll eine individuelle, bedarfsgerechte, arbeitsmarktorientierte und wirtschaftsnahe umfassende Beruforientierung gewährleistet werden. Dem "praktischen Tätigwerden" wird hier eine besondere Bedeutung beigemessen. Ausgehend von praktischen Aufgabenstellungen werden theoretische Zusammenhänge erläutert und Verbindungen zur Wirtschaft hergestellt. Dazu ist eine komplexe Projektarbeit geplant, welche meist mit der Herstellung eines Kleinproduktes verbunden ist.


SFS150085
+
SFS150093
Kurzbeschreibung der Maßnahme der ESF-Schulförderrichtlinie Teil A, Nr. 2.1
Maßnahmen zur Senkung des prozentualen Anteils an Schülerinnen und Schülern der Schwerpunktschulen, welche die Schule ohne Abschluss verlassen

Maßnahmeziel und -inhalt

Ziel ist es, die Regelschulen auf dem Weg zu begleiten, schulmüde Kinder durch praxisnahe Lernplanung, sozialpädagogische und psychologische Unterstützung sowie Ermöglichung von alternativen Angeboten zu motivieren, am Schulleben teilzunehmen und nicht ohne Abschluss die Schule zu verlassen. Die Projekte für die Schülerinnen und Schüler schaffen Freiräume und ermöglichen die Realisierung eines erhöhten Praxisbezuges in Verbindung mit einer Motivationssteigerung durch intensive Kooperation mit dem außerschulischen Partner BFG e.V. Auf dieser Grundlage werden je nach Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler fachliche Schwerpunkte gesetzt, mit denen in der Klassenstufe 9 ein Hauptschulabschluss erreicht werden kann.


SFAM150015
+
SFAM150031
Kurzbeschreibung der Maßnahme "Praxisnahe Berufsorientierung in den Schuljahren 2015/2016 und 2016/2017 in der Gebietskörperschaft Stadt Gera und dem Landkreis Greiz

Maßnahmeziel und -inhalt unter Berücksichtigung der "Landesstrategie Berufsorientierung"

Die Schüler sollen in altersgemäßer Form in die Arbeits- und Berufswelt eingeführt werden. Dabei soll eine individuelle, bedarfsgerechte, arbeitsmarktorientierte und wirtschaftsnahe umfassende Beruforientierung gewährleistet werden. Dem "praktischen Tätigwerden" wird hier eine besondere Bedeutung beigemessen. Ausgehend von praktischen Aufgabenstellungen werden theoretische Zusammenhänge erläutert und Verbindungen zur Wirtschaft hergestellt. Dazu ist eine komplexe Projektarbeit geplant, welche meist mit der Herstellung eines Kleinproduktes verbunden ist.


BOV15028Berufspraxis erleben 2014/15 Kurzbeschreibung (Anschlussmaßnahme)

Wir möchten das Projekt "Berufspraxis erleben", das wir bereits im 1. Schulhalbjahr 2014/15 bis zum 28.02.2015 durchgeführt haben, auch im 2. Schulhalbjahr 2014/15, gemäß der Inhalte und Standards der vorliegenden Projektrahmenkonzeption vom 05.07.2013 und auf Grundlage der ESF-Berufsvorbereitungsrichtlinie im Zeitraum vom 02.03.2015 bis 30.06.2015 fortführen.


BOV14021Berufspraxis erleben 2014/15 Kurzbeschreibung

Wir setzen das Projekt "Berufspraxis erleben" 2014/15 im Zeitraum vom 01.09.2014 bis 28.02.2015 gemäß der Inhalte und Standards der vorliegenden Projektrahmenkonzeption vom 05.07.2013 um. Die im Verlaufe der Projektteilnahme erworbenen berufsfeldtypischen Kenntnisse und Fertigkeiten sowie Schlüsselqualifikationen, bereiten die Schüler/innen auf das betriebliche Langzeitpraktikum vor und steigern ihre Berufswahlkompetenz.